Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster: Scherder erneut am Knie verletzt

Münster: Scherder erneut am Knie verletzt

22-jährigem Preußen-Abwehrspieler droht wieder lange Zwangspause.

Simon Scherder, 22-jähriger Abwehrspieler des Drittligisten SC Preußen Münster, muss erneut pausieren. Das Eigengewächs der „Adlerträger“ verletzte sich im Testspiel gegen den niederländischen Zweitligisten FC Emmen (3:0) erneut am linken Knie. Scherder, der neun Monate lang wegen eines Kreuzbandrisses pausieren musste, war in der Schlussphase der Partie erstmals wieder eingewechselt worden, musste das Spielfeld aber nur fünf Minuten später wieder verlassen. Ohne gegnerische Einwirkung hatte er sich erneut am operierten Gelenk verletzt.

Eine erste MRT-Untersuchung am Karfreitag ergab, dass auf jeden Fall die im Sommer bei Scherder eingesetzte Kreuzbandplastik beschädigt wurde. Ob deshalb eine weitere Operation notwendig ist, sollen weitere Untersuchungen im Laufe der nächsten Woche zeigen.

Wegen Scherders erneuter Verletzung konnte sich SCP-Trainer Horst Steffen kaum über das Erfolgserlebnis für seine Mannschaft freuen. Für die Münsteraner, die in der Liga seit vier Spieltagen auf einen Sieg warten, trafen Cihan Özkara (2) und Rogier Krohne, der früher selbst für den FC Emmen am Ball war. Nach der Länderspielpause muss der SC Preußen am Samstag, 2. April, ab 14 Uhr beim FC Hansa Rostock antreten.

 

Das könnte Sie interessieren:

Drittligist KFC Uerdingen 05 findet neuen Getränke-Partner

Mineralwasser-Hersteller unterstützt Krefelder beim Trainings- und Spielbetrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.