Startseite / Pferderennsport / Galopp / Amazona siegt für Stall Ullmann

Amazona siegt für Stall Ullmann

Grand Prix-Aufgalopp in Köln-Weidenpesch um 25.000 Euro.

Nach 2.100 Metern war das Rennen gelaufen. Den Sieg im mit 25.000 Euro dotierten Grand Prix-Aufgalopp auf der Rennbahn in Köln-Weidenpesch, zu dem lediglich sechs Teilnehmer angetreten waren, sicherte sich vor knapp 10.000 Zuschauern die vierjährige Stute Amazona für den Bergheimer Stall Ullmann. Trainiert wird die Stute von Jean-Pierre Carvalho (Foto) in Bergheim, geritten wurde sie von Andreas Helfenbein (Köln).

Der fünfjährige Fuchshengst Sirius, vorbereitet von Trainer Andreas Löwe (Köln) für den Stall Molenhof, kam mit dem belgischen Jockey Stephen Hellyn auf Rang zwei. Early Morning, den Trainer Andreas Bolte (Warendorf) vorbereitete, landete mit Jockey Filip Minarik (Köln) auf dem dritten Platz.

Im Rahmenprogramm gab es auch einen vollen Erfolg für das Mülheimer Duo Yasmin Almenräder (Trainerin) und Ian Ferguson (Jockey). In einem mit 5.100 Euro dotierten Rennen über 1.850 Meter siegte der dreijährige Hengst Zirconic Star.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Neue Trainingsbahn wird Dienstag eingeweiht

Neuer Rennveranstalter „Baden Galopp“ seit 1. April verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.