Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Heute FC-Renntag in Weidenpesch

Galopp: Heute FC-Renntag in Weidenpesch

Saisonstart auf der Kölner Rennbahn mit Grand Prix-Aufgalopp.

Am heutigen Ostermontag bietet die inzwischen fünfte Auflage des FC-Renntages auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch die Gelegenheit, die Profis des 1. FC Köln nicht im Stadion, sondern auf der Weidenpescher Galopprennbahn zu erleben. Gäste der Rennbahn können sich mit der Mannschaft des „Effzeh“ fotografieren lassen. Außerdem werden eine Autogrammstunde, ein Auftritt der Cheerleader, eine Tombola  mit zahlreichen unverkäuflichen FC-Unikaten sowie die Anwesenheit von Geißbock „Hennes VIII.“ geboten.

Ein hervorragendes Starterfeld kündigt sich für den mit 25.000 Euro dotierten Grand Prix-Aufgalopp über 2.100 Meter an.  Bevor es am 8. Mai im Gerling Preis, dem ersten von elf Top-Rennen der neu gegründeten „German Racing Champions League Serie“ los geht, proben hier unter anderem zwei Kölner Lokalmatadore. So werden Sirius (Trainer Andreas Löwe/Köln) mit dem Belgier Stephen Hellyn im Sattel und Empoli (Trainer Peter Schiergen aus Köln/Jockey Daniele Porcu aus Düsseldorf) unter anderem auf den ungarischen Derbysieger Quelindo (Trainer Gabor Maronka/Jockey Rafael Schistl) treffen.

Weidenpesch-Altmeister Löwe und auch Trainer von Mitfavorit Sirius: „Wir planen, Sirius am 8. Mai im Kölner Gerling Preis starten zu lassen. Deshalb sind wir für das Kölner Hauptrennen am Ostermontag sehr zuversichtlich. Sirius hat sehr gut gearbeitet, aber auch meine Stute Bourree sollte man nicht unterschätzen.“

Gespannt sein dürfen die Besucher ebenfalls auf den Hengst „Weltmeister“. Der talentierte dreijährige Galopper könnte im Rahmenprogramm für seine Besitzer Eckhard Sauren (Präsident des Kölner Galopprennvereins) sowie FC-Profi Marcel Risse eine tragende Rolle spielen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Mario Hofers Stute Dima soll im Katar-Derby starten

Am Donnerstag, 23. Dezember, geht es um umgerechnet 444.650 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.