Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Dicke Luft vor dem Revier-Derby

FC Schalke 04: Dicke Luft vor dem Revier-Derby

Trainer André Breitenreiter redet nach 0:3 in Ingolstadt Klartext.

Nach der 0:3-Auswärtsniederlage beim Aufsteiger FC Ingolstadt 04 herrscht beim Bundesligisten FC Schalke 04 dicke Luft. Die „Königsblauen“ haben im Kampf um die internationalen Plätze einen herben Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter rutschte auf den sechsten Tabellenplatz ab.

Für die Gelenkirchener gilt es jetzt, schnell den Blick wieder nach vorne zu richten. Am kommenden Sonntag (ab 15.30 Uhr) steht das Derby gegen den Tabellenzweiten Borussia Dortmund auf dem Programm. Danach geht es zum Rekordmeister Bayern München (16. April, 18.30 Uhr) und gegen Bayer 04 Leverkusen (23. April, 18.30 Uhr), einen direkten Konkurrenten um die Champions League-Plätze.

Schalker Stimmen:

Trainer André Breitenreiter: „Wir sind gut ins Spiel gekommen und hatten bis zum ersten Gegentor eine gute Spielanlage. Der Elfmeter war dann der Knackpunkt. Danach war das Spiel eine riesige Enttäuschung. Wir haben alles vermissen lassen. Biss, Einstellung, Leidenschaft. Ingolstadt hat gezeigt, wie man es machen muss. Das war ein verdienter Sieg des FC Ingolstadt. Die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, war ein Rückschlag.“

Dennis Aogo: „Wir hatten das Spiel bis zum ersten Gegentor durch den Elfmeter im Griff“, blickt der Linksfuß zurück. „Aber wie so oft finden wir nach dem Rückstand unseren Rhythmus nicht mehr und verlieren den Faden. Anschließend sind wir untergegangen, was in dieser entscheidenden Phase der Saison unfassbar bitter ist.“

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Trainer Hannes Wolf jetzt runde 40 Jahre

Jubilar will am Samstag im Derby gegen den 1. FC Köln nachlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.