Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen trennt sich von Trainer Jan Siewert

RW Essen trennt sich von Trainer Jan Siewert

Einen Tag nach 0:2-Heimniederlage gegen Sportfreunde Lotte.

West-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat seinen Chef-Trainer Jan Siewert (Foto) einen Tag nach der 0:2-Heimniederlage gegen Spitzenreiter Sportfreunde Lotte mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Zu diesem Schritt hat sich die Vereinsführung am heutigen Sonntag entschlossen.

Sportdirektor Andreas Winkler: „Wir bedanken uns bei Jan Siewert für die stets vorbildliche und konstruktive Zusammenarbeit. Wir haben Jan sowohl fachlich als menschlich kennen und schätzen gelernt. Daher ist uns dieser Schritt auch nicht leicht gefallen. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles erdenklich Gute.“

Der 33-jährige Jan Siewert war erst seit Saisonbeginn im Amt, hatte an der Hafenstraße einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Nach 32 Spieltagen belegen die Essener, die eigentlich im oberen Tabellendrittel mitspielen wollten, einen Abstiegsplatz. Zwei Punkte trennen RWE vom „rettenden Ufer“.

Ein Nachfolger für Siewert steht noch nicht fest. Bis auf Weiteres wird das verbliebene Trainerteam um Co-Trainer Stefan Lorenz und Torwart-Trainer Manuel Lenz das Training der Regionalliga-Mannschaft leiten.

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen: Neuzugang kommt von Hessen Kassel

Mittelfeldspieler Adrian Bravo Sanchez unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.