Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE-Motto: Heute siegen in Siegen

RWE-Motto: Heute siegen in Siegen

Essener müssen gegen Aufsteiger TuS Erndtebrück antreten.

Nach dem geglückten Debüt des neuen Trainers Sven Demandt (Foto) in der Partie bei Rot Weiss Ahlen (2:1) trifft Rot-Weiss Essen am heutigen Dienstag ab 19 Uhr in einer Nachholbegegnung vom 24. Spieltag in der Regionalliga West beim TuS Erndtebrück erneut auf einen direkten Konkurrenten. Vor der Partie, die aus Sicherheitsgründen im Siegener Leimbachstadion ausgetragen wird, rangiert Erndtebrück sieben Zähler hinter RWE auf einem Abstiegsplatz, tankte aber zuletzt mit zwei Siegen in Folge Selbstvertrauen. Sowohl gegen Rot-Weiß Oberhausen (3:0) als auch beim FC Kray (4:2) setzte sich das Team von TuS-Trainer Florian Schnorrenberg durch, wahrte die kleine Chance auf den Klassenverbleib.

Die Essener, die im Hinspiel ein 9:1-Schützenfest gefeiert hatten, müssen auf Tolga Cokkosan verzichten. Der 21-jährige Linksverteidiger, der in Ahlen zum 2:0 getroffen hatte, handelte sich seine fünfte Gelbe Karte in der laufenden Saison ein. Wieder spielberechtigt ist dagegen Angreifer Marcel Platzek, der seine Gelbsperre abgesessen hat.

Rot Weiss Ahlen gegen FC Kray ohne Kapitän Felix Backszat

Rot Weiss Ahlen muss gegen den Tabellenvorletzten FC Kray am Dienstag (ab 19.30 Uhr) auf Kapitän Felix Backszat verzichten. Der Mittelfeldspieler handelte sich beim 1:2 gegen Rot-Weiss Essen die fünfte Gelbe Karte in dieser Saison ein. Ebenfalls nicht zur Verfügung steht Michael Wiese. Der 21-jährige Außenverteidiger verletzte sich gegen RWE, droht mit einem Außenbandanriss im linken Fuß für mehrere Wochen auszufallen.

Die Gäste aus Kray sind so gut wie abgestiegen. Bei noch neun ausstehenden Spielen rangiert der FCK 19 Zähler hinter den sicheren Nichtabstiegsplätzen. Verzichten muss FCK-Trainer Stefan Blank auf eine Reihe verletzter Spieler. Die Innenverteidiger Vincent Wagner und Emir Alic fallen ebenso aus wie Stürmer Romas Dressler. Immerhin ist Mittelfeldspieler Ömer Akman nach abgelaufener Gelbsperre wieder dabei.

Die komplette Regionalliga-Vorschau von MSPW lesen Sie auf DFB.de.

 

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Abwehrspieler Dominik Lanius macht Fortschritte

24-jähriger Innenverteidiger kurz vor Comeback im Mannschaftstraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.