Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Spielführer Hummels: „Haben Schiss bekommen“

BVB-Spielführer Hummels: „Haben Schiss bekommen“

Stimmen zum bitteren Aus in der Europa League gegen FC Liverpool.

Beim bitteren Aus im Viertelfinale der Europa League durch eine Last-Minute-Niederlage beim FC Liverpool an der Anfield Road (3:4) verspielte Borussia Dortmund eine zwischenzeitliche 2:0- und 3:1-Führung. In der Schlussphase fanden die BVB-Kicker gegen das Team ihres früheren Trainers Jürgen Klopp kein Mittel mehr, um die eindrucksvolle Aufholjagd der „Reds“ zu stoppen. „Nach dem Anschlusstreffer zum 3:2 haben wir Schiss bekommen“, brachte es BVB-Kapitän und Nationalspieler Mats Hummels (Foto) später im Interview mit dem TV-Sender SPORT1 auf den Punkt.

Die Stimmen zum BVB-Aus, gesammelt von SPORT1:

 

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): „Wir haben es von Anfang an gegen einen saustarken Gegner sehr gut gemacht. 0:2 zurückzuliegen, ist nicht vergnügungssteuerpflichtig. Es gibt solche Plätze im Fußball: In Liverpool kannst du spezielle Spiele absolvieren. Wir sind ganz happy mit der Spielentwicklung. Aber wir hatten in der ersten Halbzeit auch schon Chancen. Große Leidenschaft gegen einen bärenstarken Gegner hat am Ende das bessere Ende für sich gehabt. Es ist natürlich cool. Wir sind nicht besser als Dortmund, aber wir haben nicht unverdient gewonnen. Es war speziell, weil zwei großartig kämpfende Mannschaften heute ein geiles Fußballspiel vor einer einzigartigen Kulisse gezeigt haben.“

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): „Es gibt keine Worte dafür. Das wird nicht mehr so oft passieren. Das ist deutlich unter unserem Anspruch. Wir haben unser Ziel nicht erreicht. Wir müssen konstatieren, dass wir spät geschlagen wurden von einem Gegner, der nichts mehr zu verlieren hatte. Wir haben Liverpool nicht unterschätzt. Wir haben dominiert und Phasen gehabt, in den denen wir unter Druck standen. Wir wurden unter mentalen Stress gesetzt. Wir müssen daraus lernen. Shit happens!“

Roman Weidenfeller (Torhüter Borussia Dortmund): „Wir haben aufgehört, Fußball zu spielen und uns nicht mehr auf unser eigenes Spiel fokussiert. Wir haben uns nicht zu sicher gefühlt. Wir hätten nur mehr Mut haben müssen, den Ball an uns zu reißen. Jeder einzelne muss das erst mal verkraften. Ich hätte mir gewünscht, dass ich noch ein paar Spiele in der Europa League absolvieren kann.“

Mats Hummels (Kapitän Borussia Dortmund): „Wir haben mit dem 3:1 gedacht, dass das Ding durch ist. Nach dem 2:3 haben wir Schiss bekommen. Das Ding haben wir hergeschenkt. Wir haben uns sicherlich von der Stimmung beeinflussen lassen. Wir hatten defensiv überhaupt keinen Zugriff mehr und Liverpool hat dann jeden Schuss genutzt. Das ist auch eine Qualität.“

Marco Reus (Angreifer Borussia Dortmund): „Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt. In der zweiten Halbzeit war klar, dass die Liverpooler mit dem Publikum im Rücken kommen werden. Wir müssen das Ding über die Bühne bringen. Es ist unerklärlich und schwer, Worte zu finden. Das Spiel dürfen wir so auf gar keinen Fall verlieren.“

Emre Can (deutscher Nationalspieler des FC Liverpool): „Ich glaube, heute können wir das alles genießen. Ich habe so ein Spiel noch nie erlebt. Jeder wollte das Spiel gewinnen. Ich kann es noch nicht realisieren. Das ist krank! Was die Liverpooler Fans gezeigt haben, war Wahnsinn! Sie waren der zwölfte Mann. Es ist unbeschreiblich.“

Quelle: SPORT1

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln bestätigt offiziell: Trainer Markus Gisdol muss gehen

Achte Heimniederlage (2:3 gegen Mainz 05) führt zur Trennung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.