Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Benno Möhlmann muss „Löwen“ verlassen

Benno Möhlmann muss „Löwen“ verlassen

1860 München zieht nach 1:2-Niederlage in Duisburg die Reißleine.

Zweitligist TSV 1860 München hat sich nach der 1:2-Niederlage beim Schlusslicht MSV Duisburg von Cheftrainer Benno Möhlmann (Foto), der unter anderem auch für Arminia Bielefeld verantwortlich war, getrennt. Vorerst übernimmt U 23-Trainer Daniel Bierofka gemeinsam mit Torwart-Trainer Kurt Kowarz. „Der Negativtrend der letzten Wochen hat uns zu diesem Entschluss gebracht. Letztlich fehlte uns der Glaube daran, den Klassenerhalt in dieser Konstellation zu schaffen“, sagt Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Ex-Nationalspieler Bierofka (früher auch Bundesliga-Profi bei Bayer 04 Leverkusen) hat insgesamt 219 Profi-Spiele für 1860 absolviert und arbeitete zuletzt für die zweite Mannschaft der „Löwen“ in der Regionalliga Bayern. Dort ist seine Nachfolge noch offen.

„Daniel wird sich mit aller Kraft, seinem unbedingten Willen und seinem Löwenherz dafür einsetzen, unser Ziel zu erreichen“, begründet Kreuzer die Entscheidung. Da Bierofka noch keine Fußball-Lehrer-Lizenz hat, wird er mit einer Genehmigung der Deutschen Fußball Liga (DFL) an der Seitenlinie stehen und das „Löwen“-Team gemeinsam mit Kowarz führen: „Wir sind davon überzeugt, dass so die notwendige positive Wende klappt“, ist sich Kreuzer sicher.

Das könnte Sie interessieren:

2. Bundesliga: Hennings-Doppelpack bringt Fortuna auf Kurs

Düsseldorf stoppt Abwärtstrend mit 3:1 beim SV Darmstadt 98.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.