Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Velbert: Familienduell bei Rot-Weiss Essen

Velbert: Familienduell bei Rot-Weiss Essen

Neu-Trainer Michael Lorenz trifft auf seinen Bruder Stefan.

Die Luft für die SSVg Velbert ist in der Regionalliga West dünn geworden. Nach der 0:3-Auswärtsniederlage bei Rot-Weiß Oberhausen steht die Mannschaft von Neu-Trainer Michael Lorenz (37) gehörig unter Druck. Unter der Leitung des Ex-Profis, der die Nachfolge von Aufstiegstrainer André Pawlak angetreten hatte, gab es für die SSVg in drei Partien einen Zähler. Der Rückstand auf das „rettende Ufer“ ist mittlerweile auf vier Punkte angewachsen. Insgesamt gingen acht der letzten zehn Partien verloren.

Jetzt entwickelt sich der Abstiegskampf sogar zu einer Familien-Angelegenheit. Bereits am Mittwoch ab 19.30 Uhr sind die von Michael Lorenz trainierten Velberter beim ebenfalls noch abstiegsbedrohten Traditionsverein Rot-Weiss Essen zu Gast. Auf Seiten der Essener ist Michaels jüngerer Bruder Stefan Lorenz (34) als Co-Trainer von Sven Demandt (51) tätig. Gemeinsam waren die Lorenz-Brüder zwischen 2005 und 2009 für RWE unter anderem in der 2. Bundesliga am Ball.

„Das ist ein sportlicher Wettbewerb, den wir beide für uns entscheiden wollen“, erklärt Velberts Trainer im kicker-Gespräch. „Wir sind Sportsmänner genug, um es nicht zum familiären Konflikt eskalieren zu lassen. Der Haussegen wird auch nach dem Aufeinandertreffen nicht schief hängen“ Als „Endspiel“ sieht der A-Lizenz-Inhaber, der vor einem Jahr den FC Kray zum Klassenverbleib geführt und dabei unter anderem auch beide Spiele gegen RWE gewonnen hatte, die Begegnung an der Hafenstraße aber noch nicht. „Wir haben danach noch vier weitere Partien. Unser Ziel ist es, mit noch mehr Willen und mehr Glauben so viele Punkte wie möglich einzufahren. Danach schauen wir, ob es für den Klassenerhalt reicht“, zeigt sich Velberts Lorenz kämpferisch.

Unter anderem steht nach der RWE-Partie auch das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub FC Kray auf dem Programm. Am 8. Mai empfängt Velbert den FCK, der ab der nächsten Saison wohl wieder in der Oberliga Niederrhein an den Start geht.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Hauptsponsor bleibt bis 2025 an Bord

Unternehmens-Gründer Harfid Hadrovic engagiert sich ligaunabhängig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.