Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / Bayer 04: Geballte Kompetenz im Nachwuchsbereich

Bayer 04: Geballte Kompetenz im Nachwuchsbereich

Fußball-Lehrer von Ahlen, Weiser und Hoepner im Anmarsch.

Bundesligist Bayer 04 Leverkusen stellt die Trainingsarbeit im Nachwuchsleistungsbereich mit Beginn der kommenden Saison auf ein neues Fundament. Mit Markus von Ahlen (45), Patrick Weiser (44) und Jan Hoepner (35) unterzeichneten gleich drei Fußball-Lehrer beim Bundesligisten langfristige Verträge, um gemeinsam mit den U17-Trainern Markus Anfang und Tom Cichon die in der Spielerentwicklung maßgeblichen Leistungsbereiche U16 bis U19 jahrgangsübergreifend zu verantworten. So wird eine Betreuung der Leverkusener Talente „aus einem Guss“ gewährleistet und die fußballerische Ausbildung über den Zeitraum von vier Jahren ohne wesentliche Trainerwechsel optimiert.

„In diesem Alterssegment machen die jungen Spieler letztlich die entscheidenden Schritte in ihrer Entwicklung – oder eben nicht“, erklärt der Leiter des Leistungszentrums, Helmut Jungheim. „Wir halten es deswegen für wichtig, unseren Nachwuchs über mehrere Altersklassen hinaus kontinuierlich zu begleiten, zu fördern und zu fordern.“

In diesem Sinne wird die Ausbildung der Spieler künftig auf eine breitere Basis gestellt. Die grundsätzlich für die U 17 verantwortlichen Weiser und Hoepner kooperieren eng verzahnt mit den künftigen U 19-Trainern von Ahlen und Anfang, die das Amt von Peter Hyballa übernehmen. Cichon wird über die bisherige Tätigkeit hinaus schwerpunktmäßig im Bereich der Videoanalyse arbeiten. „Teamwork ist in diesem Fall der zentrale Punkt. Nicht nur ein Schlagwort, sondern Programm“, führt Jungheim aus. „Die Trainer beziehen ein gemeinsames Büro und werden täglich miteinander kommunizieren. Auf diese Art ist ein identischer Wissensstand über jeden einzelnen Spieler gewährleistet.“ Dass mit den ehemaligen Bundesligaspielern von Ahlen und Weiser sowie mit Hoepner jeweils Fußball-Lehrer, also Trainer mit dem höchstmöglichen Ausbildungsgrad, verpflichtet wurden, dokumentiert den Anspruch von Bayer 04.

Markus von Ahlen hatte zuletzt den Zweitligisten 1860 München trainiert und zuvor unter anderem als Co-Trainer von Friedhelm Funkel, Ricardo Moniz und Thomas von Heesen Erfahrungen gesammelt. Weiser gehörte 2011/12 dem Trainerteam des 1. FC Köln an, ehe er von dort mit dem Norweger Stale Solbakken zum englischen Zweitligisten Wolverhampton Wanderers wechselte. Von 2014 bis 2015 arbeitete der Vater des Hertha-Profis Mitchell Weiser als A-Jugend-Bundesligatrainer beim Bonner SC. Hoepner, der Anfang des Jahres 2016 im Wintertrainingslager der Bayer 04-Profis in Orlando/Florida im Stab von Roger Schmidt hospitierte, arbeitete zuletzt als Stützpunkt-Koordinator des DFB und war dabei zuständig für das Gebiet Mittelrhein.

Alle drei banden sich mit ihren Unterschriften für einen Zeitraum von fünf Jahren an den Klub.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Ex-Profi Tim Hoogland wird Co-Trainer bei der U 17

35-Jähriger wurde in den Nachwuchsteams der „Königsblauen“ ausgebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.