Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Zulassung für alle 28 Bewerber

RL West: Zulassung für alle 28 Bewerber

Zwölf Vereine müssen noch Auflagen oder Bedingungen erfüllen.

Der Fußballausschuss des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV) hat unter dem Vorsitz von Manfred Schnieders (Salzkotten) allen 28 Vereinen, die sich beworben hatten, die Zulassung für die Regionalliga West 2016/2017 erteilt. Dabei erhielten 16 Klubs die Zulassung ohne weitere Auflagen. Zwölf Vereine müssen noch Auflagen oder Bedingungen erfüllen.

Alle Zulassungen wurden unter der Voraussetzung der jeweiligen sportlichen Qualifikation erteilt. Außerdem müssen die Vereine die in den Richtlinien für das allgemeine Zulassungsverfahren einschließlich der technisch-organisatorischen Rahmenbedingungen (Mindeststandards) genannten Voraussetzungen erfüllen.

Von den aktuellen Regionalligisten hatte nur Schlusslicht FC Wegberg-Beeck auf einen Zulassungsantrag verzichtet. Aus den Oberligen dürften die TSG Sprockhövel, die Sportfreunde Siegen, der SV Lippstadt 08 (alle Westfalen), der Wuppertaler SV, der KFC Uerdingen 05, die SpVg. Schonnebeck (alle Niederrhein) sowie der Bonner SC, der SV Bergisch Gladbach 09 und der FC Hennef 05 (alle Mittelrhein) aufsteigen. Nach aktuellem Stand würden Sprockhövel, Siegen, Wuppertal und Bonn den Sprung in die vierthöchste deutsche Spielklasse schaffen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Abwehrspieler Dominik Lanius macht Fortschritte

24-jähriger Innenverteidiger kurz vor Comeback im Mannschaftstraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.