Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Pischorn der zehnte Abgang

Preußen Münster: Pischorn der zehnte Abgang

SC Preußen muss ohne Abwehrspieler planen – Zwei Talente rücken zur „Ersten“ auf.

Die Umbauarbeiten am Kader des Drittligisten SC Preußen Münster gehen weiter. Mit Abwehrspieler Marco Pischorn steht vor dem heutigen Heimspiel ab 13.30 Uhr gegen den künftigen Zweitligisten Dynamo Dresden bereits der zehnte Abgang fest. Der 30-jährige Innenverteidiger war im Januar 2014 vom Zweitligisten SV Sandhausen zum SC Preußen gewechselt und absolvierte seitdem 57 Einsätze (fünf Tore) für die Münsteraner.

Zwei Talente aus den eigenen Reihen werden in den Drittliga-Kader des SCP befördert. Der 18-jährige Stürmer Tobias Warschewski (U 19) und der offensive Mittelfeldspieler Lokman Erdogan (19) aus der U 23 erhalten Profiverträge.

 

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Stefan Krämer ist nicht mehr Trainer

Co-Trainer Stefan Reisinger betreut Team in verbleibenden Spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.