Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / FC Viktoria Köln bestätigt: Antwerpen übernimmt

FC Viktoria Köln bestätigt: Antwerpen übernimmt

Domstädter bestätigen Verpflichtung des Trainers von Rot Weiss Ahlen.

Jetzt ist es auch offiziell: Wie von MSPW bereits am Samstag exklusiv gemeldet, wird der frisch gebackene Fußball-Lehrer Marco Antwerpen (Foto) ab  dem 1. Juli neuer Trainer beim West-Regionalligisten FC Viktoria Köln. Der 44-Jährige wechselt innerhalb der Liga von Rot Weiss Ahlen in die Domstadt, wird dort Nachfolger von Tomasz Kaczmarek. Das bestätigte die Viktoria am Sonntagvormittag.

Antwerpen, der seinen Abschied aus Ahlen bereits im März angekündigt hatte, begann seine Trainerkarriere beim Bochumer Landesligisten VfB Günnigfeld, wechselte dann für etwas mehr als ein Jahr zum SV Burgsteinfurt, bevor er in der Saison 2011/2012 die U 19 von Rot Weiss Ahlen übernahm. Ein Jahr später wurde er Trainer der ersten Mannschaft und schaffte im vergangenen Jahr als Tabellenzweiter den Aufstieg in die Regionalliga West.

Die fünfköpfige Trainerkommission der Viktoria – bestehend aus Norbert Bruhn, Axel Freisewinkel, Stephan Küsters, Marcus Steegmann und Franz Wunderlich – präsentierte den früheren Stürmer (unter anderem von Preußen Münster und Rot-Weiss Essen) „nach zahlreichen intensiven Gesprächen als ihren Wunschkandidaten“.

„Marco Antwerpen entspricht genau dem erstellten Anforderungsprofil. Er hat erfolgreich in der Regionalliga West gearbeitet und steht für eine attraktive und aggressive Spielphilosophie“, teilte die Viktoria mit.

Pikant: Noch am Samstag traten die noch nicht ganz geretteten Ahlener ausgerechnet bei Viktoria Köln an, verloren am Ende noch deutlich 1:4. Zwei Spieltage vor dem Saisonende rangieren die Rot Weissen, die zum fünften Mal hintereinander leer ausgingen, vier Punkte vor einem Abstiegsplatz.

Das könnte Sie interessieren:

Sonderanfertigung: Bonner SC stellt sein Karnevalstrikot vor

Neues Shirt bereits im Onlineshop des West-Regionalligisten vorbestellbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.