Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Breitenreiter muss gehen

Schalke 04: Breitenreiter muss gehen

„Knappen“ bestätigen Trennung zum Saisonende offiziell.

André Breitenreiter (Foto) wird in der kommenden Saison nicht mehr Trainer beim FC Schalke 04 sein. Das bestätigten die „Knappen“ noch vor dem letzten Punktspiel dieser Saison bei der TSG 1899 Hoffenheim (4:1) via Twitter – und damit noch vor dem offiziellen Amtsantritt des neuen Managers Christian Heidel (bisher FSV Mainz 05). Zuvor hatte Breitenreiter selbst bei „Sky“ bekannt gegeben, dass ihm Heidel „während der vergangenen Woche“ seine Demission mitgeteilt habe.

Breitenreiter, der erst seit Saisonbeginn im Amt war, hatte eigentlich noch einen Vertrag bis 2017. Sein Nachfolger soll Markus Weinzierl vom Ligakonkurrenten FC Augsburg werden.

Im letzten Spiel unter Breitenreiters Regie schafften die Schalker noch den Sprung auf Platz fünf, sicherten sich dadurch die direkte Qualifikation für die Europa League.

Das könnte Sie interessieren:

3:1 bei RB Leipzig! Bayer 04 Leverkusen neuer Tabellendritter

Wirtz, Diaby und Frimpong lassen Rheinländer im Top-Spiel jubeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.