Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Wöhler-Doppelsieg in Berlin

Galopp: Wöhler-Doppelsieg in Berlin

Außenseiter Wasir bezwingt Favoriten Alex My Boy.

Mit einem Doppelsieg für Trainer Andreas Wöhler (Foto/Gütersloh) endete am Sonntag das mit 55.000 Euro dotierte „Oleander-Rennen“ über 3.200 Meter auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Der 170:10-Außenseiter Wasir (Rafael Schistl/Krefeld) gewann vor seinem Stallgefährten und 25:10-Favoriten Alex My Boy (Eduardo Pedroza/Ravensberg). Dritter: Die 264:10-Außenseiterin Bébé Chérie aus dem Trainingsquartier von Markus Klug (Köln-Heumar).

Zuvor hatte Bastille, trainiert von Peter Schiergen und geritten von Andrasch Starke (beide Köln), ein mit 50.000 Euro dotiertes Auktionsrennen für Dreijährige gewonnen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Derby 2022: Aktuell noch 65 Pferde im Aufgebot

Allein Trainer Markus Klug stellt 14 Kandidaten für „Blaues Band“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.