Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Knife Edge schnappt in Köln zu

Galopp: Knife Edge schnappt in Köln zu

Favorit gewinnt 31. Mehl-Mülhens-Rennen vor 15.000 Zuschauern.

Der Favorit war nicht zu bezwingen: Das mit 153.000 Euro dotierte 31. Mehl-Mülhens-Rennen am Pfingstmontag auf der Galopprennbahn in Köln endete vor 15.000 Zuschauern mit dem Triumph des britischen Gastes Knife Edge zum Totokurs von 26:10. Im Sattel saß der Engländer Ryan Moore, der zu den besten Jockeys der Welt gezählt wird. Der 33-Jährige war erst verspätet in Köln eingetroffen.

Hinter Knife Edge kam der von Markus Klug (Köln-Heumar) trainierte Degas (74:10) in dem Rennen für dreijährige Pferde auf Rang zwei (Jockey: Adrie de Vries/NL, Foto). Dritter wurde der von Andreas Wöhler in Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (61:10) unter Eduardo Pedroza (Ravensberg).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Carvalho stellt Derby-Kandidaten siegreich vor

27:10-Favorit Sun of Gold gewinnt überzeugend unter Lukas Delozier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.