Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Runde Sache: Hellmut Krug feierte 60. Geburtstag

Runde Sache: Hellmut Krug feierte 60. Geburtstag

Gebürtiger Gelsenkirchener einer der besten deutschen Schiedsrichter.

Einer der bekanntesten und besten deutschen Fußball-Schiedsrichter feierte am Donnerstag einen runden Geburtstag: Der gebürtige Gelsenkirchener und studierte Gymnasiallehrer Hellmut Krug (Foto/Mitte) wird 60 Jahre.

Krug, dessen Karriere bei seinem Heimatverein SG Eintracht Gelsenkirchen begonnen hatte, pfiff bereits ab der Saison 1985/86 – also mit 29 Jahren, was damals noch eher unüblich war – Spiele der 2. Bundesliga. In der Bundesliga leitete er zwischen 1986 und 2003 insgesamt 240 Partien. 1996 wurde er beim DFB-Pokalfinale zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Kaiserslautern (0:1) eingesetzt, viermal (1994, 1999, 2002 und 2003) wurde er zum Schiedsrichter des Jahres gewählt.

Vom Weltfußballverband wurde Hellmut Krug 1991 zum FIFA-Schiedsrichter berufen. Bis 2001 durfte er 29 Länderspiele pfeifen. Er kam bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 in den USA und der Europameisterschaft 1996 in England zum Einsatz. International leitete er 40 Europapokalspiele. Höhepunkt war dabei das das Champions-League-Endspiel 1998 zwischen Real Madrid und Juventus Turin (1:0) in Amsterdam.

Bis zum 2. Juni 2007 war Hellmut Krug Leiter der Fußballschiedsrichter-Abteilung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). Seit dem 1. Oktober 2007 ist er für die DFL (Deutsche Fußball Liga) tätig, gehört in dieser Funktion auch wieder im DFB-Schiedsrichterausschuss an.

 

Das könnte Sie interessieren:

Forderungen der Aerosolforschung: DFB sieht sich für Fußball bestärkt

Anteil von Infektionen im Freien liege nur im „Promillebereich“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.