Startseite / Sport in NRW / Kanu: 63 Nationen bei Weltcup in Duisburg

Kanu: 63 Nationen bei Weltcup in Duisburg

25 Finalläufe heute und am Sonntag auf der Wedau-Bahn.

Der ICF Kanu Sprint World Cup geht ins Finale. An diesem Wochenende stehen die Endläufe der Regatta auf der Wedau-Bahn in Duisburg auf dem Programm. In den olympischen Bootklassen geht es am heutigen Samstag ab 12.30 Uhr und am Sonntag ab 11.30 Uhr um die Medaillen. Insgesamt 25 Finals sorgen für Spannung auf der Tribüne der Regattabahn im Sportpark Duisburg. Der Eintritt ist frei.

Nach der Para-WM von Dienstag bis Donnerstag bewegt nun der Weltcup die Kanu-Fans. 630 Athletinnen und Athleten messen sich in den ersten von insgesamt drei Weltcup-Regatten. Auf Duisburg folgt in einer Woche Racice in Tschechien und dann Montemor in Portugal. Der Auftakt auf der Wedau-Bahn steht dabei besonders im Fokus.

Für Duisburg haben 63 Nationen gemeldet. In Racice sind es derzeit 39 – und 24 in Portugal. Die Rennen dienen nicht allein als Formtest. Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) nimmt die Leistung als Maßstab für die Olympia-Nominierungen. Die DKV-Flotte hat an beiden Wettkampftagen alle Chancen auf zahlreiche Plätze weit vorn – und den Applaus des Publikums.

Bundestrainer Reiner Kießler verfolgt die Ergebnisse gerade in den Bootsklassen, die auch in Rio auf dem Programm stehen, mit besonderem Interesse. Darüber hinaus umfasst das Wettkampf-Programm des Weltcups auch Rennen ohne olympischen Anspruch. Dazu zählen die 5000-Meter-Entscheidungen am Sonntagnachmittag.

 

Das könnte Sie interessieren:

ARD Sportschau: Neuer Job für David Wagners Tochter Lea

26-jährige Journalistin wird neue Moderatorin beim Skispringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.