Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Abschied von Gerhardt perfekt

1. FC Köln: Abschied von Gerhardt perfekt

U 21-Nationalspieler wechselt zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg.

Jetzt ist es amtlich: Die beiden Bundesligisten 1. FC Köln und VfL Wolfsburg haben Einigkeit über den Transfer von Yannick Gerhardt erzielt. Der Mittelfeldspieler wird nach der aktuellen Saison die Kölner verlassen und zu den „Wölfen“ wechseln. Sein bis zum 30. Juni 2018 laufender Vertrag beim „Effzeh“ wurde aufgelöst. Beim VfL unterschrieb Yannick Gerhardt einen bis 2021 gültigen Fünf-Jahres-Kontrakt.

Gerhardt spielte seit der Jugend beim 1. FC Köln und wurde 2013 von FC-Cheftrainer Peter Stöger in den Profikader geholt. Für den 1. FC Köln bestritt der aktuelle U 21-Nationalspieler insgesamt 45 Bundesligaspiele (drei Tore) und 29 Spiele in der 2. Bundesliga (drei Tore).

„Yannicks Wechselwunsch und ein ordentliches Angebot der Wolfsburger für die Ablösesumme waren die Grundlage für uns, diese Entscheidung zu treffen. Wir verlieren einen beim 1. FC Köln ausgebildeten Spieler, der in unserem Club groß geworden ist“, sagt FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Yannick Gerhardt sagt: „Ich bin dem Trainerteam, den Verantwortlichen des FC und meinen Mitspielern sehr dankbar, dass sie mir als jungem Spieler vertraut und die Möglichkeit gegeben haben, hier bei meinem Heimatverein Profi zu werden und mich zu einem Bundesligaspieler zu entwickeln. Der 1. FC Köln und seine Fans werden immer etwas Besonderes für mich bleiben. Ich verlasse den FC schweren Herzens, aber mit meinem Wechsel nach Wolfsburg möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen und bin dankbar, dass der FC mir dies ermöglicht hat.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Forderungen der Aerosolforschung: DFB sieht sich für Fußball bestärkt

Anteil von Infektionen im Freien liege nur im „Promillebereich“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.