Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / U 19: BVB erstmals nach 18 Jahren Meister

U 19: BVB erstmals nach 18 Jahren Meister

Dortmunder gewinnen spektakuläres Finale in Hoffenheim 5:3.
Die U 19 von Borussia Dortmund ist erstmals seit 18 Jahren Deutscher A-Junioren-Meister. Die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf (Foto) gewann in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena ein spektakuläres Finale bei der TSG 1899 Hoffenheim 5:3 (1:1), tritt damit die Nachfolge des FC Schalke 04 an. Für den BVB ist es insgesamt die sechste U 19-Meisterschaft und der erste Titel seit 1998.

Vor einer herausragenden Kulisse von 14.767 Zuschauern, darunter DFB-Sportdirektor Hansi Flick, sämtliche Junioren-Nationaltrainer sowie zahlreiche Spitzenvertreter beider Klubs, trafen Jonas Arweiler (4./49.), der überragende Kapitän Felix Passlack (48.) an seinem 18. Geburtstag und Janni-Luca Serra (66./83.) für den West-Meister.

Dennis Geiger (34.), Adrian Beck (51.) und der eingewechselte Furkan Cevik (88.) waren für den Süd/Südwest-Staffelsieger aus Hoffenheim erfolgreich, der sich zum dritten Mal hintereinander für das Endspiel um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft qualifiziert hatte. Nach dem Triumph von 2014 (5:0 bei Hannover 96) und der Finalniederlage 2015 (1:3 beim FC Schalke 04) mussten sich die Kraichgauer zum zweiten Mal in Folge geschlagen geben.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Damian Apfeld ab Sommer kein U 19-Trainer mehr

34-Jähriger wird das Team bis Ende dieser Spielzeit noch betreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.