Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nordost / „Pele“ Wollitz macht in Cottbus weiter

„Pele“ Wollitz macht in Cottbus weiter

Früherer Trainer von Viktoria Köln unterschreibt neuen Kontrakt bis 2018.

Claus-Dieter „Pele“ Wollitz (Foto), ehemaliger Trainer des West-Regionalligisten Viktoria Köln, bleibt beim Drittliga-Absteiger und künftigen Nordost-Regionalligisten Energie Cottbus. Der 50-jährige Fußball-Lehrer, der im April auf Vasile Miriuta gefolgt war, den Abstieg der Lausitzer aber nicht verhindern konnte, unterschrieb einen neuen Vertrag bis Juni 2018, der sowohl für die Regionalliga als auch für die 3. Liga gilt.

„Pele Wollitz brennt für diese Aufgabe, das war von Anfang an zu spüren. Wir sind froh, dass wir diese wichtigste Personalie im sportlichen Bereich nun endgültig geklärt haben, erklärt Energie-Präsident Wolfgang Neubert.

Wollitz betont: „Ich spüre eine Verantwortung und fühle mich dem FC Energie sehr verbunden. Für mich ist die neue Aufgabe eine Herausforderung. Für uns muss es darum gehen, vom ersten Tag an auf den Staffelsieg in der Regionalliga Nordost fokussiert zu sein. Dazu benötigen wir eine Mannschaft, die physisch und psychisch diesem Ziel gewachsen ist.“

Das könnte Sie interessieren:

Testspiele: MSV Duisburg unterliegt 1:4 beim SC Paderborn 07

FC Viktoria Köln trennt sich 3:3 vom Zweitligisten VfL Osnabrück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.