Startseite / Sport in NRW / Muhammad Ali boxte 1979 auch in Essen

Muhammad Ali boxte 1979 auch in Essen

Redakteur Franz Josef Colli traf ihn zum Exclusiv-Interview in London.

Der größte Boxer aller Zeiten, Muhammad Ali (Foto), ist in der Nacht zu Samstag im Alter von 74 Jahren verstorben. Er boxte 1979 auch in der Essener Grugahalle. Sein Gegner damals: Karl Mildenberger, einer der besten deutschen Schwergewichtsboxer. Franz Josef Colli, zu dieser Zeit Leiter der NRZ-Sportredaktion in Essen, traf Ali zuvor zu einem Interview in London, das Wolfgang Schöller, Großveranstalter aus Essen und Erfinder der Essener Motorshow, organisiert hatte.

Colli: „Ali hatte immer 60 bis 70 Leute um sich versammelt. Aber er fand Zeit für das Exclusiv-Interview mit der NRZ und erhielt als Dank eine bronzefarbene Verdienstmedaille der Stadt Essen. Bürgermeister Hans Sobek hatte sie mit auf den Weg nach London gegeben. Colli: „Muhammad Ali hatte eine Ausstrahlung wie kaum ein anderer. Ich habe dieses Treffen mit einem der besten Sportler der Welt nie vergessen.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Handball: Testlauf für Ligabetrieb mit TuSEM Essen in Düsseldorf

Bis zu 6.000 Zuschauer sollen am 12. September dabei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.