Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Bayern / Regionalliga-Torhüter als Volksheld von Neuseeland

Regionalliga-Torhüter als Volksheld von Neuseeland

Stefan Marinovic gewinnt Ozeanien-Cup mit Neuseeland.

Aktuelle Nationalspieler in der 4. Liga sind eher die Ausnahme. Stefan Marinovic vom Bayern-Regionalligisten SpVgg Unterhaching ist so eine. Der 24 Jahre alte Schlussmann hütet nicht nur beim ehemaligen Bundesligisten in der vierthöchsten deutschen Spielklasse das Tor, sondern steht auch bei der neuseeländischen Nationalmannschaft zwischen den Pfosten. Mit den „All Whites“ gewann der in Auckland geborene Torhüter vor wenigen Tagen den Ozeanien-Cup. Im Endspiel setzte sich Neuseeland im Elfmeterschießen gegen Gastgeber Papua-Neuguinea 4:2 durch. Marinovic wurde mit zwei gehaltenen Schüssen zum Helden.

Im aktuellen FUSSBALL.DE-Regionalliga-Interview der Woche spricht Stefan Marinovic mit dem MSPW-Journalisten Thomas Ziehn über den Erfolg, seine Heimat und seinen Wunschgegner beim Confed-Cup im Sommer 2017 beim nächsten WM-Gastgeber Russland.

FUSSBALL.DE: Haben Sie schon realisiert, was Neuseeland mit dem Gewinn des Ozeanien-Cups geleistet hat, Herr Marinovic?

Stefan Marinovic: Die Emotionen nach dem Gewinn des Turniers waren riesig. Wir alle genießen gerade die Zeit und freuen uns darüber, dass wir Neuseeland wieder auf die große Fußball-Bühne gebracht haben.

FUSSBALL.DE: Im Elfmeterschießen des Finales gegen Papua-Neuguinea haben Sie gleich zwei Schüsse gehalten. Wie haben Sie das erlebt?

Marinovic: Ich war – wie schon während des gesamten Spiels – entspannt. Ich hatte immer das Gefühl, dass wir es schaffen werden. Der erste Elfmeter, den ich parieren konnte, war nicht gut, aber auch nicht schlecht geschossen. Ich hatte die richtige Ecke geahnt, daher war das kein so großes Problem. Beim zweiten Mal musste ich mich ganz lang machen. Mit den Fingerspitzen konnte ich den Ball an den Pfosten lenken. Nach dem Elfmeterschießen sind meine Mannschaftskollegen dann allesamt auf mich draufgesprungen.

Lesen Sie das komplette Interview auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

FC Memmingen: Rückkehr des Ex-Duisburgers Dausch perfekt

34-Jähriger ist als zweite Führungsfigur neben Timo Gebhart eingeplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.