Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rot-Weiss Essen stellt neues Projekt „Hoch3“ vor

Rot-Weiss Essen stellt neues Projekt „Hoch3“ vor

Regionalligist will innerhalb von drei Jahren in die 3. Liga aufsteigen.

An einer „sportlichen“ Talkrunde mit Moderator und Ex-Schwimm-Weltmeister Christian Keller (auf dem Foto rechts) nahmen auch (von links) RWE-Legende Willi „Ente“ Lippens, Ex-Torhüter Frank Kurth, der neue Sportliche Leiter Jürgen Lucas und Cheftrainer Sven Demandt teil. Vor allem Frank Kurth richtete einen flammenden Appell an die Gäste: „RWE hat schon gezeigt, was hier möglich ist. Bitte helfen Sie mit, dass der Verein wieder dahin kommt, wo er hingehört.“

Vorsitzender Michael Welling erklärte schließlich, wie Fans und Sponsoren den Verein im Rahmen des Projekts „Hoch3“ unterstützen können: „Wir machen unseren Fans und Partnern – beispielsweise bei Dauerkarten, Hospitality- und Sponsorenpaketen – die gleichen Angebote wie zuvor, bieten Ihnen aber darüber hinaus die Möglichkeit, durch „Hoch3“-Angebote drei Jahre lang einen Tacken mehr zu investieren. Mit zusätzlichem Engagement zwischen zehn und 20 Prozent erhalten sie dabei die Option, zu unveränderten Konditionen auch in der 3. Liga dabei zu sein, wenn wir innerhalb dieser drei Jahre aufsteigen. Gleiches würde auch gelten, wenn dort innerhalb eines weiteren Zeitraums von drei Jahren sogar der Sprung in die 2. Bundesliga gelingen sollte. Das ist aber Zukunftsmusik. Jetzt geht es erst einmal darum, um Unterstützung zu werben, damit sich unsere Chancen auf den Aufstieg verbessern. Mit zusätzlichen finanziellen Mitteln werden wir schließlich in die Lage versetzt, den Etat für die erste Mannschaft zu erhöhen.“

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Abwehrspieler Dominik Lanius macht Fortschritte

24-jähriger Innenverteidiger kurz vor Comeback im Mannschaftstraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.