Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Neun Neue auf einen Streich

SV Rödinghausen: Neun Neue auf einen Streich

Niederländer Lars Hutten erster Auslandszugang der Vereinsgeschichte.

West-Regionalligist SV Rödinghausen gab am Mittwoch nicht weniger als neun Neuzugänge auf einen Schlag bekannt. So nahmen die Ostwestfalen, die ab der neuen Saison von Ex-Profi Alfred Nijhuis (MSV Duisburg, Borussia Dortmund) betreut werden, für den Angriff unter anderem den ehemaligen Essener Tobias Steffen (24) vom Nord-Regionalligisten BV Cloppenburg, den ebenfalls 24-jährigen Kevin Kruschke vom Drittligisten 1. FC Magdeburg und Abu Bakarr Kargbo (23) vom BSV Schwarz-Weiß Rehden (ebenfalls Regionalliga Nord) unter Vertrag. Ebenfalls für den Sturm kommt Lars Hutten (26) vom niederländischen Zweitligisten Fortuna Sittard. Er ist der erste Neuzugang aus dem Ausland in der SVR-Vereinsgeschichte.

Vom VfL Osnabrück wechselt Finn-Tarik Bode nach Rödinghausen. Der 19-jährige spielt im defensiven Mittelfeld, wurde unter anderem bei Borussia Dortmund und beim VfL Wolfsburg ausgebildet. Christian Will (21) kommt vom DSC Arminia Bielefeld, ist ebenso für die Hintermannschaft vorgesehen wie Koray Kacinoglu (21) vom Ligakonkurrenten SG Wattenscheid 09, Nico Knystock (20) von Borussia Dortmund II und Tom Schulz (25) vom FC Schönberg 95 aus der Regionalliga Nordost. Außerdem meldete der SV Rödinghausen die Vertragsverlängerung von Mittelfeldspieler Sebastian Jakubiak (22).

„Wir wollen eine junge, talentierte, ehrgeizige und entwicklungsfähige Mannschaft aufbauen, haben danach unsere Neuzugänge ausgesucht“, betont Neu-Trainer Nijhuis.

Das könnte Sie interessieren:

SC Wiedenbrück verpflichtet Mittelfeldspieler Jan-Lukas Liehr

23-Jähriger kommt vom SV Lippstadt 09 und erhält Zwei-Jahres-Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.