Startseite / Fußball / 3. Liga / FSV Frankfurt: Ex-Essener bleibt bis 2018

FSV Frankfurt: Ex-Essener bleibt bis 2018

Torhüter Sören Pirson verlängert Vertrag beim Zweitliga-Absteiger.

Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt ist trotz des Weggangs von André Weis (zum 1. FC Kaiserslautern) auf der Torhüterposition für die kommende Saison 2016/2017 bereits vollständig besetzt. Sören Pirson (Foto, früher unter anderem Borussia Dortmund, Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen) sowie Jannis Pellowski, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt und bereits seit 2006 für den FSV am Ball ist, haben ihre Verträge jeweils um jeweils zwei Jahre (bis 2018) verlängert.

Hinzu kommt der bisherige U 19-Torhüter Matay Birol, der nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft mit den A-Junioren der Frankfurter aktuell um den Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest spielt.

„Alle drei Torhüter sind schon seit Jahren Teil der FSV-Familie. Damit haben wir eine wichtige Position bestens besetzt. Nun feilen wir weiter am Kader für die 3. Liga“, sagt Sportdirektor Roland Benschneider, früher unter anderem Profi bei Arminia Arminia Bielefeld und beim 1. FC Köln.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Mehmet Kurt wechselt zum SV Wehen Wiesbaden

Auch Berkan Taz und Patrick Choroba verlassen Drittligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.