Startseite / Pferderennsport / Traben: Nimczyk verpasst Derby-Sieg in Wien

Traben: Nimczyk verpasst Derby-Sieg in Wien

Erfolg geht an Muscle Mouse – Schmid Zweiter mit Strandquist-Traber.

Der deutsche Champion Michael Nimczyk (Foto/Willich) hat den Sieg im Österreichischen Traber-Derby auf der Rennbahn in Wien (Krieau) deutlich verpasst. Mit der Favoritin Orange Venus konnte er überraschend nicht in den Kampf um den Sieg eingreifen, kam abgeschlagen am Ende des Feldes ins Ziel.

Es triumphierte in der mit 60.000 Euro dotierten Prüfung für Vierjährige über 2.600 Meter Muscle Mouse mit dem Österreicher Christoph Fischer im Sulky. Rang zwei ging an Mc Donald Venus mit dem deutschen Fahrer Michael Schmid, der viele Jahre in Oberhausen wohnte. Trainiert wird Mc Donald Venus vom ehemaligen Gelsenkirchener Mats Strandquist. Dominik Holtermann (Bladenhorst) wurde mit Feeling Angel SR Zehnter.

Trösten konnte sich Michael Nimczyk mit dem Erfolg im „Preis der Stadt Wien“ (7.500 Euro) mit Pablo Bi, der einen Bahnrekord aufstellte (1:12,0 Minuten für den durchschnittlichen Kilometer).

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Holzschuh steuert Außenseiter Napster

„Preis von Elmshorn“ steht am Sonntag besonders im Blickpunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.