Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Projekt „Hoch3“ kommt bei Fans gut an

RW Essen: Projekt „Hoch3“ kommt bei Fans gut an

Rund zwei Drittel der Dauerkartenkäufer zahlen freiwillig mehr.

Rund 2.000 Dauerkarten hat der West-Regionalligist Rot-Weiss Essen bereits für die neue Saison verkauft. Das gab Vorsitzender Prof. Dr. Michael Welling (Foto) bei der Mitgliederversammlung in der Messe Essen bekannt.

Besonders bemerkenswert: Etwa zwei Drittel der Dauerkartenkäufer entschieden sich bislang für ein so genanntes „Hoch3“-Saisonticket. Das bedeutet: Diese RWE-Fans sichern sich gleich für die nächsten drei Jahre eine Dauerkarte (bei allerdings jährlicher Zahlung) und akzeptieren außerdem eine freiwillige Preiserhöhung zwischen zehn und 20 Prozent. Möglicher Vorteil für die Käufer: Sollte RWE innerhalb der nächsten drei Jahre in die 3. Liga aufsteigen, bleibt der Preis auch dort für drei weitere Jahre unverändert.

Welling vor 393 Mitgliedern: „Wir sind überwältigt von dieser Resonanz, zumal nach der enttäuschenden Vorsaison.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Abwehrspieler Dominik Lanius macht Fortschritte

24-jähriger Innenverteidiger kurz vor Comeback im Mannschaftstraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.