Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke: Tönnies weiter Chef des Aufsichtsrates

Schalke: Tönnies weiter Chef des Aufsichtsrates

Fleischfabrikant gehört auch umstrittenem „Eilausschuss“ an.

Clemens Tönnies, der am Sonntag mit 5.367 Stimmen erneut in den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 gewählt worden war (MSPW berichtete), bleibt auch – wie erwartet – Vorsitzender des Kontrollgremiums. Das gaben die „Königsblauen“ am Montag bekannt. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Dr. Jens Buchta.

Tönnies, Fleischfabrikant aus Rheda-Wiedenbrück, bildet auch weiterhin zusammen mit seinem Vertrauten Peter Lange, der sogar 5.684 Stimmen der Schalke-Mitglieder erhalten hatte, den „Eilausschuss für sportliche Entscheidungen“. Dieser Ausschuss ist bei einem Teil der Aufsichtsräte umstritten, weil er dringliche Entscheidungen treffen kann, ohne immer die Zustimmung aller anderen AR-Mitglieder einzuholen.

Die Pressemitteilung des FC Schalke 04 im Wortlaut:

„Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 kam direkt nach der Mitgliederversammlung zusammen. Dem Gremium gehören weiterhin Clemens Tönnies und Peter Lange an, die mit 5367 bzw. 5684 Stimmen für drei Jahre bis 2019 gewählt worden waren.

Bei der Sitzung bestätigte der Aufsichtsrat Clemens Tönnies in seiner Funktion als Vorsitzender des Gremiums. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Dr. Jens Buchta.

Dazu besetzte der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 seine Ausschüsse wie folgt:

Wirtschaftsausschuss: Clemens Tönnies, Dr. Jens Buchta, Ulrich Köllmann

Eilausschuss für sportliche Entscheidungen: Clemens Tönnies, Peter Lange

Beteiligungsausschuss der Gesellschaften: Dr. Armin Langhorst, Heiner Tümmers

Dem Aufsichtsrat gehören außerdem Sergey Kupriyanov, Dirk Metz, Axel Hefer, Thomas Wiese und Dr. Andreas Horn an.“

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln bestätigt offiziell: Trainer Markus Gisdol muss gehen

Achte Heimniederlage (2:3 gegen Mainz 05) führt zur Trennung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.