Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Arminia: Schon 4.500 Dauerkarten abgesetzt

Arminia: Schon 4.500 Dauerkarten abgesetzt

Nur Sitzplatz-Saisontickets gehen ab 6. Juli in den freien Verkauf.

Zweitligist DSC Arminia Bielefeld hat bereits 4.500 Dauerkarten für die neue Saison verkauft. Noch bis zum 6. Juli haben bisherige Dauerkarten-Inhaber Zeit, ihre Plätze zu verlängern. Nicht wahrgenommene Reservierungen gehen ab dem 11. Juli in den freien Verkauf. Dabei handelt es sich allerdings nur um Sitzplätze, denn aufgrund der hohen Auslastung der Südtribüne werden zunächst keine Stehplatz-Dauerkarten im freien Verkauf angeboten.

Auf der Homepage der Arminia existiert eine Warteliste für Stehplatzdauerkarten, auf der sich ausschließlich DSC-Mitglieder eintragen können, die noch nicht im Besitz einer Dauerkarte sind. Nach Ablauf der Reservierungsfrist werden nicht verlängerte Stehplatzdauerkarten dann abhängig vom Eintragungsdatum an die auf der Warteliste eingetragenen Interessenten verkauft. Außerdem gibt es auf der Homepage eine Tauschbörse für bestehende Dauerkarteninhaber, die innerhalb der Südtribüne einen Blockwechsel anstreben. Die Abtretung beziehungsweise das Übertragen des Vorkaufsrechts für eine Dauerkarte an Dritte ist nur mittels einer schriftlichen Vollmacht des „Altbesitzers“ möglich.

 

Das könnte Sie interessieren:

0:1 gegen SC Freiburg: SGS Essen verpasst Befreiungsschlag

Högner-Team rangiert weiterhin sechs Punkte vor der Abstiegszone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.