Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp HH: Shy Witch gewinnt ersten Höhepunkt

Galopp HH: Shy Witch gewinnt ersten Höhepunkt

Stute aus dem Trainingsquartier von Hans-Jürgen Gröschel.

Das mit 55.000 Euro dotierte Franz-Günther von Gaertner Gedächtnisrennen für Stuten, erster Höhepunkt zum Start der Derby-Woche auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn, gewann Shy Witch aus dem Trainingsquartier von Hans-Jürgen Gröschel (Langenhagen) zum Totokurs von 45:10. Jockey war der Brite Ian Ferguson, der in Mülheim wohnt.

Die 37:10-Favoritin Nymeria, trainiert in Köln von Waldemar Hickst und geritten von Andreas Suborics (Köln), wurde Zweite. Rang drei ging Schützenpost (104:10), die am Mülheimer Raffelberg von Jens Hirschberger vorbereitet wird. Jockey der Drittplatzierten war Alexander Pietsch (Köln).

Der erste Sieger der Derby-Woche stand schon zuvor fest. Der belgische Jockey Stephen Hellyn hatte das mit 8.000 Euro dotierte Auftaktrennen mit Ponthieu für seinen Landsmann und Trainer Toon van den Troost gewonnen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: „Silberhochzeit“ für Eduardo Pedroza in Gütersloh

Spitzen-Jockey ist seit 25 Jahren bei Trainer Andreas Wöhler tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.