Startseite / Pferderennsport / Traben: Thorsten Tietz macht die „750“ voll

Traben: Thorsten Tietz macht die „750“ voll

Ehemaliger Recklinghäuser erreicht Meilenstein.

Mit einem Erfolg des 16:10-Favoriten Geronimo T endete am Sonntag das mit 20.000 Euro dotierte Buddenbrock-Rennen auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf. Mit Thorsten Tietz (Foto/Schöneiche) im Sulky verwies er den 21:10-Mitfavoriten Dreambreaker (Michael Nimczyk/Willich) auf den zweiten Rang. Dritter in dem Dreijährigen-Klassiker, der als Derby-Generalprobe gilt, wurde der 336:10-Außenseiter Gigant Greenwood mit Stefan Schoonhoven aus den Niederlanden.

Insgesamt kam Tietz, früher viele Jahre in Recklinghausen tätig, auf drei Fahrersiege in der Hauptstadt. Der Erfolg mit Athos war ein ganz besonderer: Es war für Tietz der 750. Treffer in seiner Laufbahn.

Den ebenfalls mit 20.000 Euro dotierten Stutenlauf zum Buddenbrock-Rennen hatte die 12:10-Favoritin Gilda Newport mit ihrem Trainer Dion Tesselaar (NL) im Sulky gewonnen. Gaia F Boko (76:10) mit Michael Nimczyk (Willich) und Laurea LB (297:10) mit Maik Esper (Berlin) hatten das Nachsehen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Robbin Bot präsentiert sich in Gala-Form

Gebürtiger Niederländer gewinnt am Nienhausen Busch fünf Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.