Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB unterliegt ManCity in China

BVB unterliegt ManCity in China

Niederlage im Elfmeterschießen für Dortmunder Borussia.

Das Testspiel des Bundesligisten Borussia Dortmund gegen den englischen Spitzenklub Manchester City in China endete 6:7 (1:1/0:0) nach Elfmeterschießen. Den Führungstreffer für die Mannschaft von Manchesters Trainer Pep Guardiola (früher FC Bayern München) erzielte der argentinische Weltklasse-Stürmer Sergio Aguero. Der Ausgleich in der Nachspielzeit für den BVB gelang US-Nationalspieler Christian Pulisic. Anschließend ging es direkt ins Elfmeterschießen. Dort hatte ManCity das bessere Ende für sich.

Beim BVB fehlte unter anderem Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, der vorzeitig nach Deutschland zurückgereist war, da er zum zweiten Mal Vater wird. Die Dortmunder kehren am Samstag nach Deutschland zurück.

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln bestätigt offiziell: Trainer Markus Gisdol muss gehen

Achte Heimniederlage (2:3 gegen Mainz 05) führt zur Trennung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.