Startseite / Pferderennsport / Traben: Nimczyk erreicht Finale zum Stutenderby

Traben: Nimczyk erreicht Finale zum Stutenderby

Zweiter Platz mit Gamine Newport – Heute Vorläufe zum Traber-Derby.

Michael Nimczyk (Foto) hat sich mit Gamine Newport, trainiert von Vater Wolfgang Nimczyk (beide Willich), als einziger West-Fahrer für das mit 60.000 Euro dotierte Deutsche Stuten-Derby am kommenden Samstag (6. August) auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf qualifiziert. Rang zwei im letzten der fünf Vorläufen hinter der 10:10-Favoritin Gilda Newport (gesteuert vom Niederländer Dion Tesselaar für Besitzerin Marion Jauß/Neritz) reichte, um in den Endlauf einzuziehen.

Insgesamt qualifizierten sich aus den fünf Vorläufen zehn Pferde, jeweils die zwei Erstplatzierten, für den Endlauf. Favoritin auf den Triumph im wichtigsten Stutenrennen der Saison ist Gilda Newport.

Am heutigen Sonntag werden in Berlin-Mariendorf unter anderem vier mit jeweils 20.000 Euro dotierte Vorläufe zum Deutschen Traber-Derby (7. August) ausgetragen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Holzschuh steuert Außenseiter Napster

„Preis von Elmshorn“ steht am Sonntag besonders im Blickpunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.