Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Marco Höger bei Auto-Unfall unverletzt

1. FC Köln: Marco Höger bei Auto-Unfall unverletzt

Auf der A 3 bei Dellbrück – Mittelfeldspieler blieb unverletzt.

Mittelfeldspieler Marco Höger (Foto), erst vor Saisonbeginn vom FC Schalke 04 zum 1. FC Köln gewechselt, war am Mittwochabend auf der A 3 bei Köln-Dellbrück in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. Der 26-Jährige blieb dabei unverletzt. Das bestätigte der „Effzeh“ via Twitter.

Nach Informationen des „Express“ hatte Höger auf regennasser Fahrbahn beim Auffahren auf die Autobahn mit seinem neuen Ford Mustang (441 PS) stark beschleunigt, wollte sofort auf die linke Überholspur wechseln und rammte dabei einen Pkw. Zwei nachfolgende Autos wurden durch Trümmerteile beschädigt.

Während Höger schon am Donnerstag wieder am Training teilnehmen konnte, musste eine 37-jährige Frau in ein Krankenhaus gebracht und auf der Intensivstation behandelt werden. Zwei Männer (33 und 22), die ebenfalls in dem von Höger getroffenen Wagen saßen, erlitten nur leichtere Verletzungen.

Wie der „Express“ berichtet, waren Alkohol oder Drogen nicht im Spiel. Marco Höger erkundigte sich noch am Abend in der Klinik nach dem Befinden der Unfallopfer.

 

Das könnte Sie interessieren:

BVB-Cheftrainer Lucien Favre hadert: „Schwer zu akzeptieren“

Beim 1:2 gegen 1. FC Köln fallen beide Gegentreffer nach Eckbällen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.