Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV: Unterstützung für Ex-„Zebra“ Werner Lotz

MSV: Unterstützung für Ex-„Zebra“ Werner Lotz

Crowdfunding-Aktion für behinderten-gerechte Wohnung gestartet.

Der frühere Abwehrspieler Werner Lotz (77), der 1964 mit dem heutigen Drittligisten MSV Duisburg (damals noch Meidericher SV) deutscher Vizemeister wurde und insgesamt 145 Bundesliga-Spiele für die „Zebras“ bestritt, ist schwer erkrankt. Um ihm und auch seinem ebenfalls erkrankten Sohn Uli ein behindertengerechtes „Wohnen daheim“ zu ermöglichen, startete seine Enkelin Nathalie Lotz jetzt einen Crowdfunding-Aufruf („Schwarm-Finanzierung“), bittet so um Spenden.

„Als wir von den Bemühungen erfahren haben, waren wir wirklich gerührt. Der MSV unterstützt nicht nur die Aktion und würde sich freuen, wenn unsere Fans und die Menschen in Duisburg helfen können. Wir beteiligen uns selbstverständlich für einen so verdienten Spieler und Menschen ebenfalls finanziell“, sagt MSV-Präsident Ingo Wald.

Gesammelt wird für eine Renovierung der Wohnung, behinderten-gerechte Möbel und ein behinderten-gerechtes Badezimmer. „Unsere Familie kann dies finanziell alleine nicht schaffen. Deshalb hoffen wir auf zahlreiche Unterstützer“, erklärt Nathalie Lotz.

Insgesamt war Werner Lotz zwischen 1957 und 1969 in der damaligen Oberliga West sowie in der 1963 neu gegründeten Bundesliga in 288 Partien für den MSV am Ball, erzielte 55 Tore. Auch beim ersten Bundesliga-Spiel überhaupt (4:1 gegen den Karlsruher SC) gehörte er zur Mannschaft des damaligen MSV-Trainers Rudi Gutendorf (heute 89).

Das könnte Sie interessieren:

Verls Kasim Rabihic im Interview: „90 Minuten Powerfußball“

27-jähriger Offensivspieler des Drittliga-Aufsteigers nimmt Stellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.