Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Berlin: Erfolg für Wöhler im „Sommerpreis“

Galopp Berlin: Erfolg für Wöhler im „Sommerpreis“

Hengst Matchwinner lässt Traber-Trainer Jens-Holger Schwarma jubeln.

Die dreijährige Stute Double Dream, trainiert von Andreas Wöhler (Foto) und geritten von Jozef Bojko (beide Gütersloh), gewann auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten den mit 27.000 Euro dotierten „Sommerpreis“ zum Totokurs von 33:10. Zweiter wurde der achtjährige Wallach Gereon (81:10) mit Dennis Schiergen (Köln) vor der dreijährigen Stute Mary Sun (77:10) mit Filip Minarik (Köln) im Sattel.

Bereits den dritten Sieg beim sechsten Jahresstart landete der von Axel Kleinkorres (Neuss) für Jens-Holger Schwarma (Moers) vorbereitete fünfjährige Hengst Matchwinner, der mit Jockey Ian Ferguson (Mülheim) in einer mit 22.500 Euro dotierten Prüfung als 28:10-Favorit erfolgreich war. Bemerkenswert: Kleinkorres und Schwarma sind auch Traber-Trainer. Kleinkorres hat das Lager aber schon vor einigen Jahren komplett gewechselt.

Sonntag wird auf der Hauptstadtbahn unter anderem 126. „Große Preis von Berlin“ um 175.000 Euro entschieden.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Derby 2022: Aktuell noch 65 Pferde im Aufgebot

Allein Trainer Markus Klug stellt 14 Kandidaten für „Blaues Band“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.