Startseite / Fußball / 3. Liga / Paderborn: Trainer Müller unzufrieden

Paderborn: Trainer Müller unzufrieden

Nach späten Gegentoren bei 1:2-Heimniederlage gegen Bremen II.

René Müller (Foto), Trainer des Drittligisten SC Paderborn 07, war nach der 1:2-Niederlage im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen II mit der Schlussviertelstunde
unzufrieden. „75 Minuten lang war die Fußballwelt für uns in Ordnung. Für die letzte Viertelstunde habe ich überhaupt kein Verständnis. Darüber werden wir schonungslos reden müssen“, so Müller.

Bis zur 90. Minute führte der Zweitligaabsteiger gegen die Bremer U 23 durch das Tor von Stürmer Koen van der Biezen nach einer Stunde. SVW-Verteidiger Torben Rehfeldt und Angreifer Rafael Kazior drehten mit ihren Treffern in der Nachspielzeit das Spiel.

 

Das könnte Sie interessieren:

Aktion: SC Verl sammelt Geld und Geschenke für Kinderkrebshilfe

E-Sportler der Ostwestfalen veranstalten Samstag ein Benefizturnier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.