Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rolle rückwärts: RWE-Verteidiger Zeiger darf ran

Rolle rückwärts: RWE-Verteidiger Zeiger darf ran

Einsatz im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld trotz Rotsperre möglich.
Philipp Zeiger (Foto), Abwehrspieler des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, darf jetzt doch am Samstag ab 15.30 Uhr im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten Arminia Bielefeld auflaufen. RWE erhielt am heutigen Donnerstag vom Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband (WFLV) eine Konkretisierung des Urteils, aus der die Spielberechtigung für Philipp Zeiger für den Pokalwettbewerb auf DFB-Ebene hervorgeht. Daher musste der Verein seine bisherige Einschätzung korrigieren.

Dazu teilten die Rot-Weissen offiziell mit:

„Wenige Tage nach dem Platzverweis für Philipp Zeiger im Spiel gegen Viktoria Köln (0:4) erreichte die Rot-Weissen das Urteil des WFLV, welches eine Sperre von zwei Pflichtspielen vorsah. In einem darauffolgenden Austausch mit dem DFB wurde RWE darauf aufmerksam gemacht, dass der Innenverteidiger aufgrund der Urteilsformulierung als gesperrt zu betrachten ist.

Nach erneuter Rücksprache mit dem WFLV erhielten die Rot-Weissen heute jedoch die schriftliche Bestätigung, dass die rot-weisse Nummer 20 im Spiel gegen den DSC Arminia Bielefeld eingesetzt werden darf. Die Sperre gilt demnach für die Partien im Niederrheinpokal am 24. August gegen den TuS Grevenbroich sowie in der Meisterschaft am 27. August gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach.“

Das könnte Sie interessieren:

Engelmann trifft viermal! RWE überrollt WSV 6:1

Titelfavorit baut Tabellenführung vorerst auf fünf Punkte aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.