Startseite / Fußball / 3. Liga / Spätes Pokal-Aus für SC Paderborn 07

Spätes Pokal-Aus für SC Paderborn 07

Tim Kister trifft in der Nachspielzeit zum 2:1 für SV Sandhausen.

Nach dem Fehlstart in der 3. Liga (drei Punkte aus vier Partien) war für den SC Paderborn 07 auch im DFB-Pokal in der ersten Runde Endstation. Der Zweitliga-Absteiger unterlag dem früheren Ligakonkurrenten SV Sandhausen 1:2 (0:1). Erst in der Nachspielzeit traf SVS-Abwehrspieler Tim Kister (90.+1) die Ostwestfalen mit einem Kopballtreffer mitten ins Herz. Per Foulelfmeter hatte der Ex-Leverkusener Richard Sukuta-Pasu (18.) die Gäste in Führung gebracht. Sven Michel (50.), der in der letzten Saison noch zusammen mit Sukuta-Pasu für den FC Energie Cottbus gespielt hatte, markierte den Ausgleich für Paderborn. Das unglückliche Pokal-Aus konnte er jedoch auch nicht verhindern.

Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau verpasste beim 0:1 (0:0) gegen den Bundesligisten Hamburger SV ebenfalls eine Pokal-Überraschung. Im ersten Spiel im neuen Zwickauer Stadion sorgte der eingewechselte Kroate Alen Halilovic (70.) mit dem einzigen Treffer der Partie für die Entscheidung.

 

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05 bangt erneut um Verteidiger Jan Kirchhoff

Ex-Bundesligaprofi musste mit Adduktorenbeschwerden kurzfristig passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.