Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Pokalspiel verschoben

Preußen Münster: Pokalspiel verschoben

Sicherheitsbehörden begründen Absage mit Groß-Demo in Köln.

Das für Samstag, 3. September, geplante Zweitrundenspiel im Westfalenpokal zwischen dem Oberligisten Spvgg. Erkenschwick und dem Drittligisten SC Preußen Münster wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) der Polizei ließ die Partie verlegen, weil zeitgleich am Kölner Rheinufer eine Großkundgebung kurdischer Organisationen mit mehreren 10.000 Teilnehmern angekündigt wurde.

Da nach Angabe der Sicherheitsbehörden nicht beide Veranstaltungen ausreichend begleitet werden können, muss für das Pokalspiel ein neuer Termin gefunden werden.

Der SC Preußen will sich nun für das spielfreie Wochenende um einen Testspielgegner bemühen. Die Suche gestaltet sich allerdings schwierig, weil klassentiefere Vereine wegen des fortlaufenden Spielbetriebs in den unteren Ligen nicht als Gegner in Frage kommen.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Gleich vier Pokalendspiele in nur acht Tagen

Neben Profis stehen auch drei Nachwuchsteams im Mittelrheinpokal-Finale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.