Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / Copado neuer Trainer bei Watzenborn-Steinberg

Copado neuer Trainer bei Watzenborn-Steinberg

Ex-Münsteraner Babacar N’Diaye wird „Co“ des früheren Profis.

Ein ehemaliger Bundesligaspieler ist neuer Trainer beim Regionalliga Südwest-Aufsteiger SC Teutonia Watzenborn-Steinberg. Francisco Copado leitet ab sofort das Training. Der 42-Jährige ist damit Nachfolger von Aufstiegstrainer Daniel Steuernagel, der aus beruflichen Gründen zurückgetreten war.

Copado, der 49 Bundesliga-Einsätze für den Hamburger SV, die SpVgg Unterhaching, die TSG 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt auf dem Konto hat, beendete für das Engagement bei der Teutonia seine Tätigkeit in der Bayernliga Süd als Trainer des FC Gundelfingen.

Co-Trainer von Copado bei Watzenborn-Steinberg wird Babacar N’Diaye (Foto), ebenfalls 42 Jahre. Der ehemalige Bundesligaprofi von Hannover 96 (fünf Einsätze) war zuletzt Co-Trainer beim Drittligisten SC Preußen Münster.

Das neue Duo steht für Teutonia Watzenborn-Steinberg erstmals am Samstag (ab 14 Uhr) im Spiel beim FC Astoria Walldorf an der Seitenlinie. Mit sieben Punkten aus sieben Partien belegt der Neuling vor dem Duell mit dem FCA Rang elf.

 

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: Deutscher Fußball-Bund legt Termine für Aufstiegsspiele fest

Vierter Aufsteiger wird zwischen Nordost- und Nord-Meister ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.