Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal: Schalke 04 und BVB zeitgleich am Ball

DFB-Pokal: Schalke 04 und BVB zeitgleich am Ball

Zeitgenaue Ansetzungen für zweite Runde am 25./26. Oktober sind fix.

Das Duell zwischen dem FC Bayern München und dem FC Augsburg wird am Mittwoch, 26. Oktober (ab 20.45 Uhr) von der ARD live im Free-TV übertragen. Auch die weiteren Begegnungen der 2. Runde im DFB-Pokal wurden nun zeitgenau angesetzt.

Die Partie FC Bayern gegen FC Augsburg entwickelt sich allmählich zum Dauerduell im DFB-Pokal. Bereits in den Spielzeiten 2012/2013 und 2013/2014 standen sich die beiden bayerischen Teams im Achtelfinale gegenüber. Beide Male setzten sich die Münchner mit 2:0 durch – jeweils in Augsburg. In der aktuellen Saison kommt es in der 2. Runde erneut zum Aufeinandertreffen, diesmal in der bayerischen Landeshauptstadt.

Die ersten vier Spiele der zweiten Runde werden am Dienstag, 25. Oktober (ab 18.30 Uhr), angepfiffen. Unter anderem peilt dann der Drittligist Sportfreunde Lotte die nächste Überraschung an. Nach dem Sieg gegen Werder Bremen in der 1. Runde trifft der Drittligist nun auf Bayer 04 Leverkusen.

Neuauflage des ersten Endspiels der deutschen Pokalgeschichte

Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart tritt am Dienstag, 25. Oktober, ab 20.45 Uhr bei Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach an, der FC St. Pauli empfängt Hertha BSC. In Frankfurt kommt es zum Bundesligaduell zwischen der Eintracht und dem FC Ingolstadt. Außerdem trifft der Hallesche FC auf den Hamburger SV.

Auch am 26. Oktober sind vier Begegnungen auf 18.30 Uhr terminiert, im Anschluss stehen ab 20.45 Uhr neben dem Livespiel in der ARD noch drei weitere Partien an. Unter anderem kommt es in im Frankenland zur Neuauflage des ersten Endspiels der deutschen Pokalgeschichte: Der 1. FC Nürnberg feierte in der Saison 1934/1935 gegen den FC Schalke 04 seinen ersten Pokaltriumph, mit 2:0 im Finale von Düsseldorf. Nun stehen sich die beiden Teams in der 2. Runde der aktuellen Saison erneut gegenüber. Borussia Dortmund empfängt gleichzeitig den Zweitligisten 1. FC Union Berlin.

Dienstag, 25. Oktober, 18.30 Uhr:

Sportfreunde Lotte – Bayer 04 Leverkusen
Dynamo Dresden – Arminia Bielefeld
SC Freiburg – SV Sandhausen
Würzburger Kickers – TSV 1860 München

Dienstag, 25. Oktober, 20.45 Uhr:

Hallescher FC – Hamburger SV
Eintracht Frankfurt – FC Ingolstadt
FC St. Pauli – Hertha BSC
Borussia Mönchengladbach – VfB Stuttgart

Mittwoch, 26. Oktober, 18.30 Uhr:

FC-Astoria Walldorf – SV Darmstadt 98
Hannover 96 – Fortuna Düsseldorf
1. FC Heidenheim – VfL Wolfsburg
SpVgg. Greuther Fürth – 1. FSV Mainz 05

Mittwoch, 26. Oktober, 20.45 Uhr:

1. FC Nürnberg – FC Schalke 04
1. FC Köln – TSG Hoffenheim
FC Bayern München – FC Augsburg
Borussia Dortmund – 1. FC Union Berlin

Quelle: DFB.de

 

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Torjäger Fabian Klos verlängert jetzt doch

Angreifer fällt seit Februar wegen schwerwiegender Kopfverletzung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.