Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Jetzt wollen 108 ins große Derby

Galopp: Jetzt wollen 108 ins große Derby

Nach verlängertem Nennungsschluss 102 Stuten für „Diana“ gemeldet.

Für das Deutsche Galopper-Derby 2017 am 2. Juli auf der Rennbahn in Hamburg-Horn sind nach derzeitigem Stand 108 Pferde startberechtigt – vier mehr als im Vorjahr. Die Trainer Markus Klug aus Köln-Heumar (16 Nennungen), Andreas Wöhler (Foto) aus Gütersloh (15 Nennungen) und Peter Schiergen (Köln) mit 14 gemeldeten Pferden stellen zusammen allein 45 Derby-Kandidaten.

Für das Deutsche Stuten-Derby („Preis der Diana“) am 6. August in Düsseldorf gingen 102 Nennungen ein. Im letzten Jahr waren es noch 110.

Der Nennungsschluss war für beide Dreijährigen-Klassiker bis zum heutigen Montag verlängert worden.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Derby 2022: Aktuell noch 65 Pferde im Aufgebot

Allein Trainer Markus Klug stellt 14 Kandidaten für „Blaues Band“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.