Startseite / Fußball / 3. Liga / Paderborn: Kruska vor Wiedersehen mit Herrlich

Paderborn: Kruska vor Wiedersehen mit Herrlich

SCP-Akteur kennt Jahn-Trainer aus gemeinsamen Zeiten beim BVB.

Zum Duell Aufsteiger gegen Zweitliga-Absteiger kommt es am heutigen Samstag ab 14 Uhr beim Vergleich zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem SC Paderborn 07. Die Mannschaft von SSV-Trainer und Ex-Nationalspieler Heiko Herrlich ist nach einem sehr guten Saisonstart mit drei Auftaktsiegen aus dem Tritt geraten. Seit fünf Partien gab es keinen Dreier mehr.

Bei den Gästen aus Paderborn zeigt die Formkurve dagegen nach oben. In Regensburg könnten die Ostwestfalen die englische Woche mit optimalen neun Punkten abschließen. „Gegen Mannschaften, die seit längerer Zeit sieglos sind, ist es häufig ganz besonders schwer. Dennoch: Wir sind gut drauf, wollen unseren Lauf fortsetzen“, so SCP-Mittelfeldspieler Marc Andre Kruska (Foto, rechts) im Gespräch mit MSPW. Für ihn gibt es in Regensburg ein Wiedersehen mit Jahn-Trainer Herrlich, den er aus gemeinsamen Bundesligazeiten bei Borussia Dortmund kennt.

„Wir gehen mit einem gesunden Selbstbewusstsein in das Spiel. Für Euphorie gibt es aber keinen Anlass“, betont auch Paderborns Trainer René Müller: „Wenn wir in Regensburg punkten wollen, benötigen wir eine geschlossene Mannschaftsleistung.“

Das könnte Sie interessieren:

Deutsches Fußballmuseum in Dortmund strebt neuen Weltrekord an

Am 25. Mai steigt in Arena des Museums größtes Fußballquiz aller Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.