Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln meldet erneut Rekordzahlen

1. FC Köln meldet erneut Rekordzahlen

Höchster Umsatz und höchster Gewinn der Vereinsgeschichte.
Alexander Wehrle, Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln, hat auf der Mitgliederversammlung die Geschäftszahlen der Saison 2015/2016 vorgelegt. Mit 107 Millionen Euro Umsatz und einem Gewinn von 10,5 Millionen Euro vor Steuern erzielte der 1. FC Köln erneut die besten Ergebnisse der Clubgeschichte.

„Wir sind unsere schrittweise Entwicklung auch in der abgelaufenen Saison weiter gegangen – wobei dieser Schritt in der Saison 15/16 in vielen Bereichen erfreulicherweise ein ziemlich großer war“, sagte Wehrle. Zu dem Rekordergebnis haben neben den höheren TV-Erlösen aufgrund der besseren Platzierung in der Fernsehgeldtabelle und den erneut gestiegenen Merchandising-Einnahmen auch ungeplante Transfererlöse beigetragen.

Das zinstragende Fremdkapital des 1. FC Köln sank zum Ende des Geschäftsjahres 2015/2016 auf 19,9 Millionen Euro (Minus 3,0 Millionen), das Eigenkapital stieg auf 9,2 Millionen Euro (plus 6,4 Millionen).

Die Kennzahlen im Einzelnen:

Jahresumsatz: 107,0 Mio. Euro (Vorjahr: 89,7 Mio. Euro)
Jahresergebnis vor Steuern: 10,5 Mio. Euro (Vorjahr: 5,5 Mio. Euro)
Jahresergebnis nach Steuern: 6,4 Mio. Euro (Vorjahr: 2,7 Mio. Euro)
Operatives Ergebnis (EBITDA): 21,9 Mio. Euro (Vorjahr: 15,5 Mio. Euro)
Eigenkapital: 9,2 Mio. Euro (Vorjahr: 2,7 Mio. Euro)
Zinstragendes Fremdkapital: 19,9 Mio. Euro (Vorjahr: 22,9 Mio. Euro)

Das könnte Sie interessieren:

Bestätigt: Edin Terzic wird erneut Trainer bei Borussia Dortmund

39-jähriger Vorgänger tritt auch die Nachfolge von Marco Rose an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.