Startseite / Fußball / Oberliga / Erkenschwick weicht im Pokal nach Münster aus

Erkenschwick weicht im Pokal nach Münster aus

Westfalenpokal: Spielverlegung wegen zu hoher Kosten.

Die Spvgg Erkenschwick, die in der Oberliga Westfalen durch das 1:2 gegen den SV Lippstadt 08 auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht ist, verzichtet auf ihr Heimrecht in der zweiten Runde des Westfalenpokals gegen den Drittligisten SC Preußen Münster. Der Grund: Zu hohe Kosten für die geforderten Sicherheitsmaßnahmen. „Aufgrund der behördlichen Auflagen für die Durchführung der Partie ist der Vorstand nicht bereit, für dieses Spiel in ein erkennbares finanzielles Minus zu gehen“, teilte der ehemalige Zweitligist aus Erkenschwick mit. Die Begegnung wird nun am Sonntag, 9. Oktober (ab 15 Uhr), in Münster ausgetragen. Das für den gleichen Termin angesetzte Liga-Heimspiel gegen den SuS Neuenkirchen wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Alle Oberliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

FC Wegberg-Beeck nimmt Stürmer Tarik Handzic unter Vertrag

25-jähriger Angreifer will beim Regionalliga-Absteiger durchstarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.