Startseite / Pferderennsport / Traben Gelsenkirchen: Neuer Negativrekord

Traben Gelsenkirchen: Neuer Negativrekord

12.896 Euro Umsatz in vier Rennen – Rückgang um fast zwölf Prozent.

Neuer Negativrekord auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen: Bei der Vier-Rennen-Veranstaltung am Freitag zur Mittagszeit wurden am Nienhausen Busch insgesamt 12.896 Euro umgesetzt. Davon wurden 2.630 Euro auf der Rennbahn selbst gewettet.

Die Folge: Der Umsatz pro Rennen liegt aktuell um 1.149 Euro (oder 11,96 Prozent) unter dem Niveau des Vorjahres.

Als einziger deutscher Fahrer trug sich Champion Michael Nimczyk (Willich) in die Siegerliste ein. Die weiteren drei Rennen wurden von den Gästen aus den Niederlanden gewonnen.

Weiter geht es bei Gelsentrab bereits am Sonntag mit acht Trabrennen, die eingebettet sind in einen abwechslungsreichen Pferdemarkt. Dieser beginnt bereits um 11 Uhr, das erste Rennen wird um 13.45 Uhr gestartet.

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben Halmstad: „Goldhelm“ Michael Nimczyk siegt in Schweden

Champion steuert die vierjährige Stute Sangria Pellini zum Volltreffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.