Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Carvalho greift für Ullmann nach den Sternen

Galopp: Carvalho greift für Ullmann nach den Sternen

Savoir Vivre startet Sonntag in Chantilly im Millionen-Rennen.

Am Sonntag ist es soweit. Mit dem von Jean-Pierre Carvalho (Foto) in Bergheim für Georg Baron von Ullmann (Köln/London) trainierten Savoir Vivre greift ein deutsches Pferd nach den Sternen. Unter Jockey Frederik „Freddie“ Tylicki nimmt der dreijährige Hengst den mit fünf Millionen Euro dotierten Prix de l’Arc de Triomphe auf der Galopprennbahn im französischen Chantilly in Angriff.

Im 16er-Feld gilt der deutsche Vertreter als Außenseiter. Wegen des Umbaus der Rennbahn in Paris-Longchamp wird der „Arc“, eines der wertvollsten Pferderennen der Welt, in Chantilly ausgetragen.

Auch im hochkarätigen Rahmenprogramm gibt es deutsche Hoffnungen. In dem mit 400.000 Euro dotierten Prix de l’Opera trifft die von Jens Hirschberger (Mülheim) trainierte Stute Pagella unter Jockey Alexander Pietsch (Köln) unter anderem auf Royal Solitaire, trainiert von Peter Schiergen und geritten von Andrasch Starke (beide Köln).

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hoppegarten: Gestüt Ittlingens Loft beweist große Ausdauer

Vierjähriger Wallach wird von Marcel Weiß in Mülheim trainiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.