Startseite / Pferderennsport / Traben: Großer Deutschland-Preis nach Schweden

Traben: Großer Deutschland-Preis nach Schweden

Cruzado Dela Noche triumphiert – Michael Nimczyk auf Rang zwei.

Den mit 200.000 Euro dotierten Großen Preis von Deutschland für Vierjährige am Sonntag auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld gewann der in Schweden stationierte Cruzado Dela Noche mit Per Linderoth im Sulky. 100.000 Euro Siegprämie gehen damit nach Skandinavien.

Rang zwei (50.000 Euro Prämie) belegte überraschend der deutsche Starter und 305:10-Außenseiter Cash Hanover, trainiert von Wolfgang Nimczyk (Willich) für Ulrich Mommert (Berlin) und gesteuert von Trainersohn Michael Nimczyk (Foto). Mit Gijon (Johann Untersteiner) wurde ein weiterer Gast aus Schweden Dritter (25.000 Euro).

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben Halmstad: „Goldhelm“ Michael Nimczyk siegt in Schweden

Champion steuert die vierjährige Stute Sangria Pellini zum Volltreffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.